Winterschön

An einer besonderen Stelle in meinem Garten hängt geschützt vor Wind und Schnee ein Bilderrahmen. Er ziert mein Gartenmotto: "Lebenskünstler sind, die ihren Sommer so erleben, dass er sie noch im Winter wärmt."*


Gärten so zu gestalten, die Pflanzen und Elemente so zu kombinieren, daß sie auch noch im Winter eine Augenweide bieten und das Gärtnerherz höher schlagen lässt - so interpretiere ich für mich als Gartenberaterin das  Zitat von *Alfred Polgar (1873-1955).

Dazu gehört beispielsweise Gräser und Immergrüne so auszusuchen, dass sie dem Garten auch im Winter Struktur verleihen. Auch Steine oder Kunstwerke, künstlerisch gefertigt oder zufällige, können dazu gehören. 

Außerdem gibt es Stauden mit erstaunlicher Wintersilhouette, d.h. ihre getrockneten Samenstände trotzen Wind und Nässe und bilden einen hübschen Anblick mit Schneehaube. 

Auch die Vögel genießen es, wenn Ähren oder andere Samenstände an der Stauden verbleiben, denn dann finden sie trotz Schnee noch etwas zu picken. Oft gibt es noch den Irrglauben den Garten "winterfest" machen zu müssen und alles Vertrocknete runter zuschneiden, zum Leidwesen der Vögel und vielen anderen Gartenmitbewohnern, die hier überwintern.

Ich freue mich schon, wenn sich wieder die Distelfinken, die zum Frühstück auf den Karden treffen.

Haben Sie Interesse an einer Beratung, Ihren Garten "winterschön" zu gestalten?