Der Duft von Erde

Der Duft von Erde - ein Aroma, dass mich seit meiner Kindheit begleitet. Denn schon als Kleine half ich gerne nach Leibeskräften in der Gärtnerei und Floristik meines Onkels mit, verdiente so Taschengeld in den Schulferien.

Ich liebte mein erstes 4 m² großes Gärtchen auf dem elterlichen Grundstück und bewunderte eingesäte Cosmeen, die mir aus Sicht meiner Kinderaugen riesig über den Kopf wuchsen. 


Garten-Leidenschaft

Heute gestalte ich mit Leidenschaft und Fachwissen Hausgärten und meinen eigenen knapp 2.400 m² großen Haus- und Gartengrund kontinuierlich weiter. Er erfüllt meiner Familie und mir viele Wünsche:

Der Garten schafft den Spagat zwischen Landhausgarten trotz schlankem L-Format, Kinderspiel-Oase, zierender, nützlicher als auch gesunder Gartenbepflanzung. Lesen Sie mehr dazu im Gartenportrait

Grünes im Sinn

Während der Kinder- und Familienphase 2013 stand der Entschluß fest: Ich entschied mich endgültig meiner gärtnerischen und gestalterischen Berufung nachzugehen und hing meine langjährigen Tätigkeit als umwelttechnische Redakteurin im internationalen Marketing an den Nagel. 

Mosaik des Gartenwissens

Ausgesuchte Weiterbildungen und Workshops begleiten und 

inspirieren mich seit dem: 

In der Bildungsstätte Gartenbau in 

Grünberg /Hessen besuchte ich Seminare in Beetgestaltung, Pflanzen-Vermehrung, Gestaltung mit Stauden, Gräsern, mit neuen und bekannten Kräutern. Workshops in Gartengrafik und -planung in Daniel Nies' Zeichenwerk ergänzen mein Gartenwissen, siehe unten.

Kräuter und Gräser

Die Verwendung von Kräutern und ihre Lebensbereiche faszinieren mich der Art, dass ich an der Dortmunder Heilpflanzen-Schule Phytaro die Kräuterkunde im Jahresseminar 2017 vertiefte. 

Seit fast 10 Jahren bin ich aktives Mitglied in der Interessen- Gemeinschaft Gartenkreis Essen / Hattingen, zu dessen Leitungsteam ich seit 2015 inhaltlich und organisatorisch gehöre.

Seit 2016 beteilige ich mich mit meinem Gräser- und Gehölzgarten an der Offenen Gartenpforte 'Gärten an der Ruhr'.

Hier geht’s zum letzten Beitrag der 'Offenen Gartenpforte'.

2018 feierte ich sozusagen mit meiner Teilnahme an den 'Offenen Gärten Westfalen'.

Welche Termine es genau sind, finden Sie unter 'Aktuelles'!  

Fundament gelegt

Beim Umgang mit Pflanzen profitiere ich seit je von meiner Ausbildung und Studium, die sich beide mit Pflanzen- und Bodenkunde befassten. An der Forschungsanstalt für Garten- und Weinbau in Geisenheim/ Hessen - schloss ich die Ausbildung zur Landwirtschaftlich-Technischen- Assistentin ab. Parallel hatte ich das Glück, an der angegliederten Fachhochschule Rhein-Main Vorlesungen der Gartenbauer und Landespfleger zu hören.

Ökologie und Gestaltung

Fürs Studium der Ökologischen Chemie wechselte ich im Anschluß an die Fachhochschule Aachen, steckte für die Diplomarbeit wieder  Finger und Nase in den Boden. Dort untersuchte ich im Ökosystem Boden und Pflanze die feinstoffliche Verteilung von Pflanzen-Behandlungsmitteln am Agrar-Institut des Forschungszentrums Jülich.  Gleichzeitig war es mir glücklicher Weise immer gegönnt, die jeweiligen mitgemieteten Gärten gestalterisch zu veredeln. Bis ich 2006 endlich meine Grüne Oase entstehen lassen konnte, im Essener Süden auf den Hügeln Byfangs.

Gartenfotografie

Den Werdegang meines eigenen Gartens dokumentiere ich seit vielen Jahren fotografisch. Aus der Essenz dieser Bilder erstelle ich seit 2012 jährlich einen individuellen Gartenkalender. Wenn Sie sich die Version 2018 einmal durchblättern wollen, anschließend ist das PDF zur Ansicht hinterlegt.

Durch einen Zufall lernte ich 2014 Gartenfotografin Marion Nickig  auf dem berühmten Pflanzenmarkt in Bingerden (NL) kennen, den ich regelmäßig besuche. Bei ihr hospitierte ich anschließend einige Zeit in ihrem Essener Fotoatelier. Das bestätigte mir, mit meiner Gartenfotografie weiterzumachen.

Download
"Dein Gartenjahr für 2018" - ein Kalender mit selbst fotografierten Bildern ausschließlich aus meinem Garten
Gartenkalender2018 preview pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.5 MB


Professionell Gärten zeichnen

Persönlich und maßgeschneidert

Das A und O der Gartenplanung ist die maßstabsgetreue Gartenzeichnung. Als Garten-Besitzerin und -Besitzer wollen Sie sehen, welche Ideen und wie Ihre Wünsche den Garten künftig bereichern.

Wo soll einmal der Loungesessel auf der Sonnen-Terrasse stehen? Wo genau werfen die hohen Bäume künftig ihre Schatten?

Vorfreude ist die schönste Freude, wenn Sie die Verwandlung Ihres Gartens schon im Vorfeld auf einer passenden Gartenzeichnung erkennen können.

Ihr individueller Gartenplan kann dann dazu dienen, weitere Detailkonzepte zu entwickeln und verhindert Enttäuschungen im Nachhinein.