Kreativität, Lebendigkeit und Genuß

Sommerlicher Dreiklang

Kreativität: Zeit für alte Schätze

Emaillierte Töpfe vom Trödel, alte Hängeschränke oder Nähmaschinen-Tische vom Sperrmüll, Omas Kännchen und Kuchenformen - meine Devise, aus alt mach neu, bzw. viele Dinge haben einen Mehrfachnutzen und bekommen hier frisch bepflanzt oder gestrichen neuen Glanz!

So bspw. erhielten die ausrangierten Sitzbank-Beschläge aus der Altmetall-Sammlung mit neuer Lattung und Farbe wieder eine Rolle als Hingucker im Vorgarten:  'Pinky Bank' (s. Foto unten).

Viele vintage Dinge haben mittlerweile einen neuen Nutzen in meinem Garten gefunden - hören Sie selbst!



Lebendigkeit im Stauden-Theater

Aus alt mach neu: ausrangierte Eisenbeschläge erhalten neue Chance mit frischem Holz und Farbe - pinky Bank im Vorgarten
Aus alt mach neu: ausrangierte Eisenbeschläge erhalten neue Chance mit frischem Holz und Farbe - pinky Bank im Vorgarten

Adressiert an meine Gartengäste im  Juni 2019: 

"... Pink, Purpur, Magenta - es gibt viele Nuancen für das üppige Blütenrot, das uns aus unserem Gärten entgegenleuchtet. Ich finde, gerade in der frühen Abenddämmerung verleiht es dem Staudenbeet eine mystische Note.  

In meinem Vorgarten beherrscht dieses Schauspiel gerade perfekt der Feuerzauber der Lichtnelke  'Brennenden Liebe', die dort als Solistin außerhalb kunterbunter Bauerngärten, ein harmonisches  Comeback feiert. 

Eine farblich moderatere Rolle darin ergatterte in dunkelpurpur die mazedonische Wittwenblume als 


unschlagbares Blühwunder. Die sommerliche Zweitbesetzung werden gekonnt zinnoberrote Sonnenbräute und Purpur-Sonnenhüte hoffentlich gekonnt ohne Starallüren übernehmen. Alle Farbprotagonisten lassen sich herrlich durch eine Schaar verschiedener ebenso trockenheitsverträglicher Gräser umspielen: straffe Purpur-Rutenhirsen, filigranes Diamant- oder Frauenhaargras zeigen ihr Talent und harmonisieren jeden Fauxpas. Wer das wiesenartige Farbschausspiel nun noch für einen kontrastreichen Spannungsbogen auf die Spitze treiben will, platziert in der Umgebung rot- und silberlaubige Stauden und Gehölze.

Neue Beet-Akteure

Rote Angelikawurz als imposante Doldenstaude
Rote Angelikawurz als imposante Doldenstaude

Zu begrüßen sind nun noch die neuen Beet-Akteure:

Rote Angelika-Dolden ziehen alle Blicke auf sich -  ich hoffe auf ein Wiedersehen in 2 Jahren!

Als Beetplanerin betrachte ich mein kleines Blüten-Spektakel augen-zwinkernd von der 'pinky Bank' - mir gefällt's! ..."


Wollen Sie auch persönlich per Email über Garten-Termine informiert werden?

Dann melden Sie sich einfach hier!


Zeit für viele, interessierte Gäste

Viele stauden- und gestaltungsbegeisterte Besucher bevorzugen diese Jahreszeit für einen ausgiebigen Besuch hier im Gräser- und Gehölzgarten.

Genutzt werden können dazu die Termine der Offenen Gartenpforten, sowie individuell abgesprochene Termine für Bus-  und Kleingruppen oder das persönliche Beratungsgespräch in Ihrem oder meinem Garten.

Schreiben Sie mir einfache eine Email oder rufen mich an!

Vielseitiger Gartengenuß

Die Ruhe am Abend, abschalten vom Tagesgeschehen, dazu einen frisch aufgebrühten, griechischen Bergtee oder geminzten Holunderblüten-Sprudel oder -Sekt.

Es gibt viele Möglichkeiten des Genusses!

Ich finde es großartig, wenn man im Beet integrierte Kräuter unmittelbar genießen kann. Viele Kräuter haben einen großen Mehrfachnutzen, denn sie sind zierend, lecker und ziehen Insekten magisch an.

Wollen Sie noch mehr zum Thema Mehrfachnutzen im Garten erfahren?